Erstberatung für geschädigte Kapitalanleger - bundesweit | Rufen Sie uns an: (0681) 96 87 89-0

Finanztest – Widerspruch kann lohnen – Lebensversicherung – Rentenversicherung

21.07.2017:

Finanztest Ausgabe 8/2017: “Widerspruch kann lohnen”

Unter dem Titel “Widerspruch kann lohnen” berichtet die Fachzeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe vom August 2017 über das Widerspruchsrecht bei zwischen dem 29.07.1994 und dem 31.12.2007 abgeschlossenen Lebens- und Rentenversicherungen.

Lebensversicherung – Widerspruch:

Auch wir hatten bereits über das Urteil des BGH vom 07.05.2014 (Az: IV ZR 76/11) berichtet, das die Grundlage dafür bildet, dass ein Versicherungskunde seinen in diesem Zeitraum abgeschlossenen Lebens-, Renten- oder Zusatzversicherungsvertrag grundsätzlich noch heute widerrufen kann, wenn er nicht ordnungsgemäß über sein Recht zum Widerspruch belehrt worden war und/oder die Versicherungsbedingungen oder eine Verbraucherinformation nicht erhalten hatte.

Mehr als die Hälfte der Widerspruchsbelehrungen fehlerhaft:

Finanztest zitiert in diesem Artikel auch die Verbraucherzentrale Hamburg nach deren Schätzungen 50 bis 60 Prozent der zwischen 1994 und 2007 abgeschlossenen Verträge fehlerhafte Belehrungen enthalten. Somit kann mehr als die Hälfte der Verträge noch heute widersprochen und somit rückabgewickelt werden. Weiter heißt es hierzu: “Nutzen Sie die Gunst der Stunde, um schlechte Policen ohne große Einbußen loszuwerden oder miese Verträge im Nachhinein aufzubessern.

Vorteile für den Versicherungskunden:

Über die erheblichen Vorteile der Versicherungskunden aus dem grundsätzlich noch heute bei noch laufenden, bereits gekündigten oder abgelaufenen Lebens- und Rentenversicherungsverträgen bestehenden Widerspruchsrecht hatten wir bereits berichtet. Hinweisen möchten wir nochmals darauf, dass sich der Kunde im Gegensatz zu einer Kündigung nicht auf den meist niedrigeren Rückkaufswert verweisen lassen muss.

Vielmehr hat der Versicherungskunde gegen die Versicherung einen Anspruch auf sämtliche an die Versicherungsgesellschaft bislang erbrachten Zahlungen nebst Nutzungsersatz und muss sich nur die Beiträge für den erlangten Versicherungsschutz anrechnen lassen.

Wir können der Einschätzung der Fachzeitschrift Finanztest daher nur zustimmen.

Erstberatung:

Um Versicherungskunden hier eine erste Orientierung zu geben, bieten wir Ihnen ein besonders kostengünstiges Prüfungsangebot an.

Nach einer fundierten juristischen Bewertung des Widerspruchs- bzw. Rücktrittsrechts kann dann auch eine finanzmathematische Bewertung des Ihnen zustehenden Rückabwicklungsbetrages eingeholt werden.
Sofern Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, prüfen wir deren Eintrittspflichten.

Rechtsanwalt Christian Thum



Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

 Mitglieder im Deutschen Anwalt Verein

© 2011 - 2017 Thum & Strauß Rechtsanwälte | realisiert von www.webdesign-sr.de